Bewirb Dich jetzt!

WISPoP – Potsdamer Preis für Wissenschaftskommunikation 2022

 

Ausschreibung   

 

Wissenschaftskommunikation populär: Der Verein proWissen Potsdam schreibt für das Jahr 2022 gemeinsam mit der Stiftung pearls – Potsdam Research Network erneut den WISPoP – Potsdamer Preis für Wissenschaftskommunikation in Höhe von 1.500 € für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus: Zur Bewerbung aufgefordert sind Forschende, die ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse in innovativen Formaten über die Fachwelt hinaus kommunizieren und einen Beitrag dazu leisten, wissenschaftliche Resultate anderen Zielgruppen zugänglich zu machen. Mit dem Preis soll die Einbettung von Kommunikationskompetenz in die Karrierewege von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern gefördert und gesellschaftliches Engagement von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gestärkt werden.

 

2022 vergibt der Verein proWissen Potsdam gemeinsam mit der Stiftung pearls – Potsdam Research Network zudem erstmalig den WISPoP – Publikumspreis in Höhe von 500 € für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler. Die Jury benennt nach einer ersten Jurysitzung eine Shortlist der vier bis sechs besten Bewerbungen. Diese Bewerber werden eingeladen, ihr Projekt bei der öffentlichen WISPoP-Preisverleihung im Mai 2022 zu präsentieren. Das Publikum entscheidet über das siegreiche Projekt. Eine gesonderte Bewerbung hierfür ist nicht erforderlich.

 

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die an einem Institut oder einer Einrichtung im proWissen Netzwerk oder dem Potsdam Research Network tätig sind. Es sind auch Gruppenbewerbungen möglich, insofern die verantwortliche Hauptbewerberin oder der verantwortliche Hauptbewerber die oben genannten Bedingungen erfüllt und maßgeblich für das Projekt verantwortlich ist.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. März 2022.

 

Übersicht proWissen Netzwerk: https://www.wis-potsdam.de/de/mitglieder

Übersicht Potsdam Research Network: https://www.wis-potsdam.de/de/stiftung

Hier kannst Du alle Dokumente downloaden: